Im Wall-Café in Bad Westernkotten steht Heinz-Martin Brüggemeier in der Backstube. Er übernahm den Beruf des Großvaters, der hier als Bäcker anfing.

Das Wall-Café trägt seinen Namen deshalb, weil es am früheren, südlichen Grenzwall von Bad Westernkotten liegt. Das Café ist im Wiener Stil eingerichtet und hat seine Stammgäste die vorallem die Qualität des Kuchens zu schätzen wissen. Bis zu 20 Torten, Kuchen und Obstböden stehen in der Kuchentheke im Verkaufsladen. "Hergestellt aus besten Zutaten", versichert Herr Brüggemeier. Das merken die Gäste und kommen immer wieder, weil auch Petra Brüggemeier mit der Größe der Stücke nicht zimperlich ist.

Backen und genießen wie zu Großmutters Zeiten. Rote Samtvorhänge, gediegenes Mobiliar und die Serviererin ganz in schwarz mit weißer Schürze - Caféhaus Atmosphäre im Wiener Stil in Bad Westernkotten... nur 10 Minuten vom Kurpark entfernt, legen viele Kurgäste auf der Terrasse eine Kaffeepause ein.